Foto: privat

Dr. med. Christoph Tils

Facharzt für Allgemeinmedizin
Deutschland | niedergelassener Arzt in Berlin

  • Studium: 1980-81 ital. Sprache und Kultur, Florenz; 81-84 Medicina e Chirurgia, Università Pavia; 84-89 Humanmedizin FU Berlin.
  • Weiterbildung: 89-95 klinisch und in Landpraxis; 95-98 Homöopathie; 98-99 Assistent in Praxis Dr. Sohn; 2004-09 Trainer für „Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg“, Gruppenleitung. FA für Allg.med.
  • Seit 98 eigene private Praxis, Homöopathie nach Boenninghausen, Jahr, Kent und Boger, auch als Dozent.
  • Monatlich: 07-17 Boger-AG Berlin; seit 14 Leitung der Boger-„Werkstatt“ am BVhÄ (DZVhÄ-Landesverband Berlin-Brandenburg).

Kurzbeschreibung Vortrag

Boger vereint

C.M. Boger (1861-1935) zählt zu den bedeutendsten Homöopathen.
Die Rezeption seines Werkes begann im deutschsprachigen Raum erst vor etwa 20 Jahren durch Norbert Winter.

Sie offenbarte Bogers ernsthafte Absicht, für größtmögliche Praktikabilität alle damaligen Materiae medicae, Repertorien und Strategien zu überschauen, zusammenzuführen und zu kondensieren: zu „Synoptic Key“ (SK) & „General Analysis“ (GA).
Diese Werke konnten so erst wirklich verstanden werden und sich dann schnell als effektive Werkzeuge etablieren.

Der Schlüssel, der Boger diese Synthese ermöglichte, ist eine klar benennbare, sein ganzes Werk durchdringende – auf Boenninghausen & Jahr fußende – Charakteristik, die in jeder Fallanalyse Anwendung findet.

So erkannte Boger den noch höheren praktischen Wert der Allgemeinen gegenüber den Speziellen Charakteristika und fasste alle für die Praxisarbeit Notwendigen auf nur 27 Seiten Repertorium zum Hauptwerkzeug GA zusammen.

SK & GA (mitbringen vorteilhaft: Version Ahlbrecht Verlag) sowie ihre Anwendung werden vorgestellt.
Ebenso das 2019 erschienene 4-Autoren-„GA-Praxisbuch“ von Winter, Funk, Hinderer und Tils mit 32 didaktisch begleiteten Kasuistiken.

Kurzbeschreibung Workshop | gemeinsam mit Elmar W. Funk:

Beschreibung folgt.

Foto: privat

Elmar W. Funk

Heilpraktiker für klassische Homöopathie
Deutschland | Praxis in Rottweil

  • 16 Monate Zivildienst in der Psychiatrie
  • seit 1982 monatlicher Homöopathie-Arbeitskreis
  • 1985 behördliche Zulassung als Heilpraktiker und Praxisgründung
  • seit 1999 Arbeit mit selbstgelochter GA
  • 3-jährige Vollzeitausbildung von zwei erfolgreichen Homöopathinnen
  • seit 2003 Kasuistik-Seminare und Veröffentlichungen zur GA-Methode
  • 2008 SHZ-Zertifizierung
  • Praxis-Struktur: Land-„ärztliche“ Versorgung in einem großen Einzugsgebiet mehrerer Landkreise, mit umfangreicher Sprechstundenzeit, Hausbesuchen etc.

Kurzbeschreibung Workshop | gemeinsam mit Dr. med. Christoph Tils:

Beschreibung folgt.